Wichtig zu Wissen!

Männliche Infertilität kann mehrere Gründe haben, z.B. Umwelt- und Lifestylefaktoren, Erkrankungen oder oxydativer Stress. All diese Faktoren können die Spermienqualität negativ beeinflussen. Folgenden Faktoren sollte besonders viel Aufmerksamkeit geschenkt werden:
Ernährung
Eine ausgewogene Ernährung ist kennzeichnend für eine gesunde Lebensweise.
Essen Sie täglich fünf Portionen Früchte und Gemüse1.
Fitness
Regelmässige Bewegung ist wichtig und kennzeichnend für eine gesunde Lebensweise. Frauen und Männern im erwerbsfähigen Alter werden mindestens 2½ Stunden Bewegung empfohlen. Wichtig ist nicht welchen Sport Sie ausüben, sondern dass Sie Freude an Ihrer sportlichen Aktivität haben2.
Kleider
Spermien mögen es nicht zu warm. Wählen Sie deshalb Kleider aus natürlichen Materialien wie Baumwolle, so dass Ihre natürliche Temperaturregulation optimal funktionieren kann3.
Rauchen
Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Rauchen einen negativen Einfluss auf die Spermienqualität eines Mannes hat4. Ein Rauchstopp sollte in Erwägung gezogen werden.


Die gemachten Angaben basieren auf dem aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisstand.
Sie ersetzen keine ärztliche Behandlung bzw. fachmännische, medizinische Betreuung.

Referenzen
1 http://www.5amtag.ch/uber-uns/, 15.05.2014
2 http://www.hepa.ch/internet/hepa/de/home/dokumentation/grundlagendokumente.html, 15.05.2014
3 Sharpe RM, British Medical Bulletin, 2000
4 Homan G.F.,Human Reproduction Update, 2007