Fruchtbarkeitsmassage & Proxeed®Women: Kinderwunsch natürlich unterstützen

Wenn das Wunschkind auf sich warten lässt, gibt es verschiedene natürliche Wege, die Fruchtbarkeit anzuregen. Die Fruchtbarkeitsmassage ist eine Behandlungsmethode, die zur Steigerung der natürlichen Fertilität angewendet wird. Dieses naturheilkundliche Verfahren verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und kann unterstützend zur herkömmlichen Kinderwunschmedizin zum Einsatz kommen.

Die Fruchtbarkeitsmassage soll innere Anspannungen lösen und die körperlichen Voraussetzungen für eine Befruchtung verbessern. Konkret zielt die Behandlung darauf ab, die Körpertemperatur zu normalisieren, muskuläre Verspannungen zu lösen und die Geschlechtsorgane zu stimulieren. Durch die Massage von Rücken und Bauch wird die Durchblutung angeregt und die Entgiftung der Eierstöcke und der Gebärmutter gefördert.

Die Tätigkeit von Schilddrüse, Leber und Nieren lässt sich durch kreisende Bewegungen mit unterschiedlicher Intensität steigern. Davon profitiert auch der Stoffwechsel: Der Zyklus verläuft regelmässiger, die Versorgung der Geschlechtsorgane wird verbessert.

Im Idealfall wird um den 23. Zyklustag mit der Fruchtbarkeitsmassage begonnen. Um die Nerven, Sehnen sowie Lymph- und Blutgefässe wirkungsvoll zu stimulieren, sind mehrere Behandlungen notwendig. Während der Periode erfolgt die Massage ausschliesslich auf dem Rücken, um die Menstruation nicht zu irritieren.

In Verbindung mit der Fruchtbarkeitsmassage empfiehlt es sich, bei Kinderwunsch ein passendes Nahrungsergänzungsmittel wie beispielsweise Proxeed®Women einzunehmen, um die Fruchtbarkeit zusätzlich zu erhöhen und eine natürliche Schwangerschaft herbeizuführen. Hier erfahren Sie mehr zum Produkt.