Wie das Körpergewicht die Fruchtbarkeit beeinflussen kann

Auch das Körpergewicht wirkt sich auf die natürliche Fertilität aus. Übergewicht beeinträchtigt die männliche Fruchtbarkeit.

Kinderwunsch: der Einfluss von Softdrinks & Alkohol auf die Fruchtbarkeit

Bei knapp der Hälfte der Paare mit unerfülltem Kinderwunsch liegt die Ursache auch oder alleine beim Mann.

Der Schlaf beeinflusst die männliche Fruchtbarkeit

Damit die eigene männliche Fruchtbarkeit möglichst erhalten bleibt, ist eine ausreichende Schlafdauer besonders wichtig.

Die Jahreszeit kann die Fruchtbarkeit beeinflussen

Während des Jahres verändert sich die männliche Fruchtbarkeit. Grund dafür sind die Unterschiede in der Aussentemperatur.

Was ist eine Spermienanalyse?

Wie fruchtbar ist er wirklich? Eine Spermienanalyse gibt Auskunft über die Qualität der Spermien. Bis zu einem gewissen Mass kann sie selbstständig verbessert werden.

Mythen über die männliche Unfruchtbarkeit

Alles eine Frage des Alters? Fünf verbreitete Mythen über die männliche Fruchtbarkeit und In-Vitro-Fertilisation – und was die Wissenschaft dazu sagt.

Wie sich Spermien bewegen

Spermien sind etwa 0,06 Millimeter gross. Um bis zur Eizelle zu gelangen, müssen sie eine Strecke überwinden, die 2’500 Mal so lang ist wie sie. Verschiedene Faktoren ermöglichen die Fortbewegung.

Mythen über die männliche Unfruchtbarkeit

Was stimmt und was nicht? Um die Fruchtbarkeit ranken sich viele Mythen. Die Wissenschaft hat für die meisten längst eine Antwort gefunden.

Welche Rolle spielen die Hormone?

Fruchtbarkeit beginnt im Kopf – genauer: im Hypothalamus. Dieser Teil des Gehirns regt die Produktion von Geschlechtshormonen an. Wird dieser Prozess gestört, kann Unfruchtbarkeit auftreten.

Warum die biologische Uhr auch bei Männern tickt

Männer galten lange Zeit über als dauerhaft zeugungsfähig. Zwei Studien zeigen jedoch, dass sich die männliche Fertilität mit zunehmendem Alter verändert.